V-INDUSTRY @ Serviceforum Stuttgart 2019

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Am Mittwoch, den 03.07.2019, fand bereits zum fünften Mal das „Serviceforum Region Stuttgart“ statt. Das Serviceforum ist eine eintägige Fachtagung zum Thema „Industrielle Dienstleistungen“ und fokussiert im Jahr 2019 das Thema „Chancen der Digitalisierung für den Service nutzen“. Mit unserem Pilot- und Kooperationspartner, der FESTO AG, hielten wir einen Präsentationsslot zum Thema „Sharing Economy – Neue Geschäftsmodelle in der Industrie 4.0“. An dieser Stelle vielen Dank an das IPRI Institute für die Organisation und tolle Gelegenheit.

In diesem Zusammenhang wollen wir nochmals auf die Besonderheit und die damit verbundene Abgrenzung von V-INDUSTRY gegenüber anderen Plattformteilnehmern hinweisen. Als ein auf Sharing Economy fokussiertes Unternehmen stellen wir die Nichtauslastung von bestehenden Maschinen in den Vordergrund unseres Geschäftsmodells. Wir wollen eine Lösung etablieren, die Unternehmen auf effiziente Weise verbindet, wenn Auslastungs- oder Fertigungsbedarf besteht. Das realisieren wir mit Hilfe unseres Anleinstellungsmerkmals, einer Hardwarekonnektierung names V-OX. Die intelligente Retrofit-Lösung befähigt Unternehmen, freie Kapazitäten im Maschinenpark zu identifizieren und zu prognostizieren. Denn erst mit der notwendigen Transparenz von bestehenden Prozessen (Auslastung) ist die Vorrausetzung für ein Sharing von Maschinenressourcen erfüllt.

Auf Basis von Algorithmen werden Aufträge mit den perfekten Ressourcen vollkommen transparent gematched, was dazu führt, dass alle Plattformteilnehmer die gleichen Chancen bekommen einen Auftrag ein- oder auszulasten, was in realen Vergleichsangeboten mündet.
Transparenz sorgt in der Produktion für ein geringes Risiko und hohes Vertrauen. Wir wollen Bewertungssysteme etablieren, damit Unternehmen mit hoher Reputation auch im digitalen Raum ihr Know-how stets transportieren können.

V-INDUSTRY hat das Ziel die letzten 20-30% in der Auslastung auch für Nicht-Lohnfertiger zu realisieren und neue nachhaltige Geschäftsmodelle für etablierte Unternehmen anzubieten, um den ökologischen Fußabdruck stetig zu verbessern.